Die Zufahrt zur Bergstraße auf den Monte San Simone liegt zwischen den Orten Cjastenos und Bordano. Diese Orte befinden sich südlich von Tolmezzo (Italien Friaul). Die Straße zum Monte San Simone ist für jedes Motorrad geeignet. Es gibt aber einige sehr enge Kehren.

Video

Die Straße zum Monte San Simone hat eine zeitliche Einbahnregelung. Man darf am Vormittag nur nach oben fahren (bis 13:00 Stand 2016) und ab dann nur noch nach unten. Am Nachmittag ist eine kleine Sperre bei der Einfahrt zu dieser Straße.

Wir mussten jedoch feststellen, dass sich an diese Regelung kaum jemand hält. Erstens kann man am Vormittag von dieser Einbahnregelung nichts sehen, da die Sperre mit der Tafel nicht den Weg fast versperrt und den Einheimischen ist es scheinbar völlig egal.

Monte San Simone Motorrad
Monte San Simone Motorrad

Wir fuhren um 10:00 Vormittags mit dem Motorrad auf den Monte San Simone. Uns kamen einige Österreicher mit dem Motorrad entgegen, die die Einbahnregelung auch nicht kannten. Ebenso trafen wir auf einige Autos und einen Bautrupp mit LKWs, die auch ins Tal fuhren.

Man sollt also immer mit Gegenverkehr rechnen! Aus diesem Grund sollte man langsam und besonders an engen Stellen und in den vielen Tunnels sehr achtsam fahren. Trifft man im Tunnel einen Gegenverkehr, so muss einer zurücksetzen.

Monte San Simone Africa-Twin-2016
Monte San Simone Africa-Twin-2016

Die Aussicht ist bei einigen Kehren sehr schön. Ansonsten kann man nicht sehr viel sehen, da immer Bäume den Weg säumen.

Die Straße auf den Monte San Simone ist nicht gebührenpflichtig! (Keine Maut)

Leider kann man nicht bis zum Gipfel des Monte San Simone fahren. Nach dem letzten Plateau vor dem Gipfel sind Fahrverbote!

Es gibt leider kein Restaurant auf dem Monte San Simone und auch nicht an der Straße nach oben. Also kann man leider keinen gemütlichen Kaffee am Berg trinken. Kurz vor dem letzten Hochplateau gibt es eine kleine unbefestigten Straße, die zu einer Kapelle führt.

Schwierigkeitsgrad Monte San Simone Motorrad

Die Straße ist durchgehend asphaltiert. Sie ist jedoch nur einspurig und teilweise sehr eng. Es gibt viele enge Kehren und die kurzen Tunneln sind nicht beleuchtet. Sie wird mit einem Schwierigkeitsgrad von SG 3 bewertet. Schwere Motorräder könnten in den engen Kehren leichte Probleme haben.

Karte Monte San Simone

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT