Im September 2016 fuhren wir mit den Motorrädern vom Passo Della Forcella, hier haben wir bereits ein Bericht veröffentlicht, zum Forcella Ielma. Der Start dieser Tour war in Mione (Friaul, Italien). Das gesamte Gebiet, im Norden durch die SS465, im Osten SR355 und im Süden und Südwesten durch die SP73 begrenzt, ist für Endurofahrer und Schotterliebhaber ein Top Gebiet.

Forcella Ielma
Forcella Ielma

Fahrverbot Forcella Ielma

Fahrverbote sind seltsamerweise nur von der Nord-Seite aus. Wenn man versucht, über die SS465 in dieses Gebiet zu gelangen, so versperren immer Fahrverbote den Weg. Von der Ost- und der Südseite, gibt es keine Fahrverbote. (Stand 2016)

Video Passo Della Forcella zum Forcella Ielma mit der Africa Twin 2016

Die Tour vom Passo della Forcella startet auf einer Höhe von 1825 am Passo Della Forcella und endet auf einer Höhe von 1862 Meter am Forcella Ielma Pass. Die gesamte Strecke liegt über 1500 Meter. Die Strecke hat eine Länge von etwa 12 Kilometer.

Höhenprofil Passo Della Forcella zum Forcella Ielma
Höhenprofil Passo Della Forcella zum Forcella Ielma

Die Straße ist einspurig und nicht gesichert. Teilweise ist sie betoniert und teilweise ist Schotter. Der Schotter ist an manchen stellen auch sehr grob. Dies hängt sehr stark vom Wetter ab. Die Strecke ist nicht für normale Straßenmotorräder geeignet. (Sehr grober Schotter und sehr tiefe Wasserrinnen)

Start Passo-Della-Forcella
Start Passo-Della-Forcella

Der Ausblick ist an vielen Stellen unglaublich schön. An der Strecke liegen einige Malgas (Almhütten). Hier kann man, wenn gerade offen ist, eine Pause machen und einen Kaffee trinken. Das Angebot ist nicht groß, dafür sind die Preise sehr günstig. Leider spricht man dort oben kaum englisch und auch nicht deutsch. Aber mit Händen und Füßen kommt man an seinen Kaffee.

Forcella Ielma Kaffeepause
Forcella Ielma Kaffeepause

Es gibt auch Malgas, auf denen man für kleines Geld übernachten kann. Man bekommt zwar nur eine Schlafstelle (Bett) und muss sich die Zimmer mit anderen teilen aber es eine angenehme Abwechslung. Es ist jedoch keine Verpflegung dabei. So sollt man selber für das Frühstück sorgen. Auf den Almen freut man sich über Gäste. Auch für sie ist es eine angenehme Abwechslung. Man muss einen Schlafsack zum Übernachten mithaben. (Kein Bettzeug vorhanden)

Tipp: Wenn man bei einer Malga ist, so sollte man den Käse kosten! Auf den Malgas wird Käse produziert. Man sollt sich auch einen kaufen und mitnehmen. Unglaublich guter Käse zum unschlagbaren Preis.

GPS Daten:

Karte mit GPS Daten GPX:

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT